Wie die Deutschlandfrage geklärt wird.

      4 Kommentare zu Wie die Deutschlandfrage geklärt wird.

Mit Erklärung des Kriegszustandes am 31. Juli 1914 hat das Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich seinen Zustand verändert. Wie diese Zustandsänderung aussieht und welche Folge sich daraus ergeben, erläutert der folgende Vortrag. Er zeigt auch die Handlungsmöglichkeit zur Lösung der deutschen Frage auf. Damit liegt nun ein Weg zur Lösung der Deutschlandfrage auf dem Tisch. Die Deutschen müssen ihn nur noch gehen. Weitere Informationen auf den Seiten des Ewigen Bundes.

4 comments on “Wie die Deutschlandfrage geklärt wird.

  1. Kaisertreuer

    Ich muss also den Personalausweis von 1916 von der Firma BRD stempeln lassen?
    Ginge auch ein rundes Dienstsigel einer Einrichtung, die einer Landesregierung der BRD untersteht? An das käme ich ran.

    Reply
  2. Andy U.

    Hallo,
    Ich Stelle die gleiche Frage, wie kann ich den Souverän als Vertreter des Kaisers herausfinden. Für die Zone XI? Kann das der Bürgermeister sein oder muss ich mich direkt an den Nachkommen des Kaisers wenden und dieser kann dann den Hilfsdienst Vertreter bestellen? Gehört XI zu Sachsen Coburg? Viele Grüße Andy

    Reply
    1. Sascha171 Post author

      Guten Tag Andy. Einen Vertreter des Kaisers gibt es nicht – er ist der Oberbefehlshaber und alleiniger Inhaber der Exekutivgewalt im Deutschen Reich während des Kriegszustandes. Was deine Frage nach den Souveränen der Bundesstaaten betrifft, so kann das für den XI. Armeekorpsbezirk nicht pauschal beantwortet werden: Er beinhaltet alle thüringischen Kleinstaaten wie die beiden Fürstentümer Reuß, Schwarzburg-Rudolstadt, Sachsen-Weimar-Eisenach, usw. Hier müsste man also genau hinschauen, wo sich dein Wohnsitz befindet. Das kannst du hier bewerkstelligen: Gemeindeverzeichnis 1900. Ob es für den sich dabei ergebenden Bundesstaat noch einen Fürsten gibt, kannst du hier in Erfahrung bringen: Fürstenchronik.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.